Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Saaleradweg

25 Jahre Saaleradweg

Der Saaleradweg  feierte im Jahr 2019 sein fünfundzwanzigjähriges Jubiläum!

Romantische Burgen, Natur und Wein: Der 403 Kilometer lange Saaleradweg ist einer der reizvollsten und abwechslungsreichsten Flussradwege in Deutschland. Von der Saalequelle im Fichtelgebirge über Jena und Naumburg bis nach Barby an der Elbe entdecken Sie das romantische und idyllische Tal der Saale. 

Seit 25 Jahren verbindet der Saaleradweg nun die drei Bundesländer Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt und ist damit ein echtes Symbol der 30jährigen Deutschen Wiedervereinigung im Jahr 2019.

Die erste Etappe führt von der Saalequelle bei Zell im Fichtelgebirge über Schwarzenbach und Oberkotzau nach Hof.

Flüsseradweg

Startschuss für Flüsseradweg

Der Landkreis Hof hat gemeinsam mit zwölf Gemeinden des Landkreises 2019 eine Grundsatzvereinbarung über die Planung, Finanzierung und den Bau des geplanten Flüsseradweges unterzeichnet und damit den offiziellen Startschuss für das Projekt gegeben. Der rund 90 Kilometer lange Weg soll Main und Saale verbinden, 57 Kilometer Radweg werden dafür in den kommenden Jahren neu- bzw. weiter ausgebaut.

Beteiligt an diesem Projekt sind der Markt Stammbach, die Stadt Münchberg, die Stadt Schwarzenbach an der Saale, der Markt Oberkotzau sowie die Gemeinden Weißdorf, Döhlau, Regnitzlosau, Köditz, Feilitzsch, Töpen, Berg und Issigau. Landkreisübergreifend werden sie durch die Gemeinde Pottiga in Thüringen sowie die Stadt Hranice in Tschechien ergänzt.

Perlenradweg

 

Ein neuer Radweg, der sog. Perlenradweg, wird landkreis- und länderübergreifend von Oberkotzau über Rehau, Schönwald und Selb bis ins tschechische Asch führen. Eine nicht ausgebaute Lücke zwischen dem Saaleradweg in Hof und dem Brückenradweg in Selb wird damit geschlossen. 
Der erste Teilabschnitt wurde  bereits ausgebaut und läuft am Perlenbach entlang von Schönwald nach Eulenhammer.

Der Bau des 1,7 Kilometer langen Oberkotzauer Abschnitts hat im April 2020 begonnen und wurde im Oktober 2020 fertiggestellt. Die Trasse beginnt am Summa-Park und führt entlang der Bahnlinie nach Rehau.
Die Eröffnung fand am 23. Oktober 2020 statt:
Einweihung des Perlenradwegs – Abschnitt Oberkotzau – Wurlitz:
Bürgermeister Michael Abraham (Rehau) und sein Amtskollege Stefan Breuer (Oberkotzau) fuhren mit einer kleinen Delegation von Stadt- und Gemeinderäten den neuen Radweg von Wurlitz nach Oberkotzau. Im Fernweh-Park fand dann die kleine Einweihung mit Landrat Dr. Oliver Bär (Hof) und stellv. Landrat Roland Schöffel (Wunsiedel) mit gleichzeitiger Segnung durch beide Konfessionen statt. Wir wünschen unseren Bürgerinnen und Bürgern viel Freude auf diesem gelungenen Radweg. Dieser verbindet den Saaleradweg mit dem Brückenradweg und dem Weiße-Elster-Radweg.

 
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 20201023_145329-2-1024x768.jpg
Das Foto zeigt u.a. von links: Landrat Dr. Oliver Bär, den Rehauer Bürgermeister Michael Abraham,
Bürgermeister Stefan Breuer und den stv. Wunsiedler Landrat Roland Schöffel
 
 

Darstellung des Projektes auf der Internetseite des Landkreises Wunsiedel unter der Bezeichnung „Radwegeverbindung Oberkotzau – Wurlitz“

Back to top